Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback


http://myblog.de/lemessa

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Katzenspielzeug

Wenn man eine Katze nur im Haus hält, sollte man als Mensch auch dafür sorgen, dass es ihr nicht langweilig wird. Es ist einfach ungemein wichtig, dass man im Lebensraum der Katze für Action und Abwechslung sorgt. Diese Tiere gehören zu den Entdeckern und sie lieben es die verschiedensten Dinge zu erkunden. Umso wichtiger ist es, dass man ihnen als Mensch etwas zum Erkunden bietet. Es gibt heute eine große Auswahl an Katzenspielzeug. Sicherlich sind nicht alle Angebote für den Stubentiger geeignet, doch es gibt auch viel Spielzeug, das Katzen gerne nutzen. Auch hier kann ich nur wieder betonen, dass es schlichtweg auf den Charakter des Tieres ankommt. Tiere haben sehr unterschiedliche Vorlieben und diese muss man als Halter auch herausfinden. Nur so kann man Spielzeug kaufen, das die eigene Samtpfote begeistert. Allerdings sollte man auch nicht vergessen, dass das Spielzeug sicher für die Katze sein muss.
23.1.12 17:49


Werbung


Stubentiger

Ich denke schon, dass die Katze neben dem Hund schlichtweg zu den beliebtesten Heimtieren in Deutschland gehört. Ich habe auch selbst zwei Katzen. Ich habe mich bei beiden für Rassekatzen entschieden. Auch in meiner Praxis behandele ich täglich viele Katzen und ich habe in der Vergangenheit schon oft bemerkt, dass Rassekatzen zunehmend an Beliebtheit gewinnen. Bei ihnen handelt es sich um klassische Stubentiger. Sie gehören nicht zu den Freigängern, sind sehr anhänglich, aber eben auch sehr edel. Ich habe mich bewusst für zwei Katzen entschieden. Katzen sind keine natürlichen Einzelgänger. Sie sind schon sehr gerne mit anderen Tieren ihrer Art zusammen. Da ich tagsüber in der Praxis bin und erst am späten Abend nach Hause komme, war es für mich eine Selbstverständlichkeit mir zwei Tiere anzuschaffen. So kann ich wenigstens dafür sorgen, dass sie tagsüber nicht ganz so alleine sind. Doch auch bei den Rassekatzen sollte man bedenken, dass sie viel Pflege brauchen.
16.1.12 18:36


Haus oder Garten

Möchte man sich einen Hund anschaffen, sollte man nie aus den Augen verlieren, dass man dem Tier eine Umgebung bieten sollte, die seinen natürlichen Wünschen gerecht wird. Hierbei handelt es sich um einen Aspekt, der oft unterschätzt wird. Nicht jeder Hund eignet sich für das eigene Wohnzimmer. Es gibt viele Rassen, die viel lieber im Garten toben und in der Hundehütte schlafen. Allerdings muss ich auch einräumen, dass es an dieser Stelle schlichtweg Unterschiede gibt. Wie beim Menschen gibt es auch bei den Hunden unterschiedliche Charaktere. So kann es auch durchaus sein, dass man sich für einen Schäferhund entscheidet, der viel lieber auf dem Sofa als in der eigenen Hundehütte liegt. Bevor man sich einen Hund anschafft, sollte man sich aber immer informieren. Ich habe in meiner Praxis einige Broschüren über die verschiedenen Rassen. Auf diesem Weg können sich die Familien schon einmal einen ersten Überblick über die unterschiedlichen Tiere verschaffen.
27.12.11 19:01


Die richtige Rasse

Ich begegne immer wieder Familien, die darüber nachdenken, sich einen Hund anzuschaffen. Ich kann das durchaus verstehen. Immerhin ist der Hund der beste Freund des Menschen und er ist ein sehr treuer Begleiter. Doch wenn man sich einen Hund anschaffen möchte, sollte man auch immer darüber nachdenken, welche Rasse bevorzugt wird. Hierbei handelt es sich um einen Aspekt, den man nicht unterschätzen darf. Immerhin ist die Rasse zum Beispiel für den Charakter des Tieres wichtig. Es gibt viele Hunderassen, die als Familienhund weniger geeignet sind. Zudem sollte man bei der Auswahl der Rasse auch immer darauf achten, wie viel Platz das Tier benötigt. So brauchen beispielsweise Schlittenhunde ein großes Areal, in dem sie sich bewegen können. Hierbei handelt es sich um einen Aspekt, den man als künftiger Hundebesitzer nicht unterschätzen darf. Darüber hinaus gibt es auch Rassen, die sich weniger für den Umgang mit Kindern empfehlen, auch das muss bedacht werden.
21.12.11 11:13


Spezielle Futtermittel

Ich behandele in meiner Praxis immer mal wieder Tiere, die an gesundheitlichen Beeinträchtigungen leiden und aus diesem Grund beispielsweise spezielles Futter benötigen. Es ist nicht selten, dass ein Tier bestimmte Stoffe oder ähnliches nicht verträgt. Doch all das ist kein Weltzusammenbruch. Es ist ganz einfach so, dass man in diesem Fall als Halter entsprechend reagieren muss. Es gibt viele spezielle Futtermittel, die für Tiere mit Beeinträchtigungen entwickelt wurden. Diese sind so gestaltet, dass sie dem Tier all die Nährstoffe bieten, die es benötigt. Viele Halter scheuen sich davor, diese Futtermittel zu nutzen, da sie oft teurer sind. Doch an dieser Stelle frage ich sie dann immer, ob ihnen ihr Tier wichtig ist. Immerhin möchte man doch eigentlich, dass das eigene Tier gesund ist und dass es auch das bekommt, was es benötigt. Ich biete auch in meiner Praxis spezielle Futtermittel an, die ich an die Halter verkaufe.
18.12.11 15:59


Ungeziefermittel

In den letzten Jahren ist das Angebot an Mitteln, mit denen sich Ungeziefer bei Tieren behandelt lassen, erheblich gestiegen. Viele Tierhalter wenden sich an mich, weil sie nicht wissen, auf was sie zurückgreifen sollen. Ich versuche ihnen dann immer mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Ich kann es sehr gut nachvollziehen, dass Halter nicht wissen, auf welche Mittel sie zurückgreifen sollen. Grundsätzlich kann man auch nur schwer Empfehlungen geben. Allerdings rate ich immer zu, bei Mitteln, die direkt am Tier angewendet werden, auf biologische Angebote zurückzugreifen. Nutzt man die volle Chemiekeule, ist das für das Tier wenig angenehm. Die biologischen Mittel nutzen dagegen pflanzliche Stoffe, die Parasiten den Garaus machen. Die sind für Hund und Katze in der Regel vollkommen ungefährlich. Bei Katzen lohnt sich übrigens auch der Griff zum Flohhalsband. Allerdings muss ich betonen, dass dies nur sinnvoll ist, wenn das noch nicht befallen ist.
11.12.11 21:26


Richtige Pflege

Ich merke immer wieder, dass Menschen die Pflege eines Tieres unterschätzen. Es ist schon so, dass ein Tier regelmäßig gepflegt werden muss. Die Pflege ist ein wichtiger Aspekt für das Wohlbefinden des Tieres. Ich versuche den Haltern immer zu verdeutlichen, dass es neben nun einmal nicht nur auf das richtige Futter ankommt. Die Pflege kann mit einem unterschiedlich hohen Aufwand einhergehen. Zum einen hängt das von dem Tier an sich ab und zum anderen ist aber auch die Rasse entscheidend. So braucht eine Perserkatze zum Beispiel deutlich mehr Fellpflege als eine normale Hauskatze, die nur ein kurzes Fell besitzt. Bei der Pflege von Tieren kann man mittlerweile auf verschiedene Pflegemittel zurückgreifen. Ich empfehle jedoch jedem Halter darauf zu achten, dass die Natürlichkeit des Tieres erhalten werden muss. Ein Tier braucht kein Shampoo, das nach Rosenblättern duftet. Für ein Tier ist der persönliche Geruch ein wichtiges Merkmal, um das Revier zu bestimmen.
25.11.11 19:33


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung